Talgdrüsen

Glandulane Sebaceae (lat.) ist der Name der Talgdrüsen. Diese sitzen im Winkel zwischen Haarbalgmuskel und Haar. Sie produzieren den Talg, der das Haar und die oberste Schicht der Hornschicht geschmeidig hält.

Außerdem gibt es noch sogenannte freie Talgdrüsen, die ohne Verbindung zu einem Haar die Haut versorgen.

Ihre Funktion ist der Schutz vor Krankheitserregern und Chemikalien.

Therapie

Sämtliche Maßnahmen zur Heilung einer Krankheit auf Beseitigung der Ursachen und Auslösungsmomente abzielend, werden Therapie genannt. Symptomatische Therapien bekämpfen nur die Krankheitserscheinungen z.B. Behandlung der neurodermitischen Symptome mit kortisonhaltigen Salben etc.

Traubenkernöl

Traubenkernöl wird aus den Kernen der Weinrebe raffiniert als Kalt- oder Heißpressung. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren sowie Antioxidanzien mit antimikrobiellen Eigenschaften. Angeblich wurde es schon im Mittelalter in Kosmetika verwendet.